Ettaler Land und Forst

Milchviehwirtschaft und Forstpflege in den Ammergauer Alpen

Die Landschaft rund um Ettal wird dominiert vom Bergwald. Nur im Tal ist eine Grünlandbewirtschaftung möglich. Ein Charakteristikum ist das sogenannte "Ettaler Weidmoos", das wegen seiner Wasserverhältnisse eine Besonderheit unter den bayerischen Mooren darstellt.

Die landwirtschaftliche Nutzfläche des Klosterguts umfasst 122 Hektar, davon sind

  • 50 Hektar feste Weiden für die Kühe und Kalbinnen, die im Sommer genutzt werden.
  • 60 Hektar zum Heumachen für die Winterfütterung und für die Silage; sie werden dreimal im Jahr gemäht.
  • 12 Hektar Streuwiesen (Wiesen mit seltenen Pflanzen, werden daher nur einmal im Jahr gemäht), die zum Einstreuen für die Iglus und Liegebuchten der Kälber und Kühe verwendet werden

Ettal Luftbild

Ettal Luftbild